Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen - JeKits

"JeKits - Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen" ist ein kulturelles Bildungsprogramm in der Grundschule für das Land Nordrhein-Westfalen. Es ist das Nachfolgeprogramm des bisherigen JeKi-Programms. Durchgeführt wird JeKits in Kooperation von außerschulischen Bildungsinstitutionen (wie z. B. Musikschulen oder Tanzinstitutionen) und den Schulen.

Mit dem Programm werden alle Kinder einer JeKits-Schule erreicht. "Jedem Kind Instrumente", Tanzen, Singen" will Neugier, Kreativität und Spaß an der Musik wecken. Das gemeinschaftliche Miteinander steht im Mittelpunkt des Programms und die Tatsache, dass Musik eine Sprache ist, die einfach jeder versteht.
Viele verschiedene Instrumente können Erstklässler in dem Programm entdecken. Übungen zu Takt und Rhythmus stehen ebenso auf dem Plan wie Singen, Basteln und Tanzen.

Musikschullehrer kommen dazu in die Schulen und arbeiten eng mit den Grundschullehrern zusammen. Während des ersten Schuljahres entscheiden sich die Kinder für ihr Lieblingsinstrument. Sie erhalten in der zweiten Klasse Unterricht in kleinen Instrumentalgruppen.

Die Instrumente sind kostenlose Leihgaben - auch für das Üben zu Hause. "Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen" ist eine Ergänzung des Unterrichts in den Grundschulen des Ruhrgebiets.
Es ersetzt nicht die regulären Musikstunden.

Gemeinde Bönen

In der Gemeinde Bönen wird das Projekt JeKi - "Jedem Kind ein Instrument" seit dem Schuljahr 2008/2009 in Zusammenarbeit zwischen dem Kulturbüro und dem Musikverein Musikkarussell durchgeführt.

Beide Bönener Grundschulen beteiligen sich an diesem Projekt. Somit haben alle Grundschulkinder in Bönen die Möglichkeit, ein JeKi-Kind zu sein!

Das Programm JeKi läuft bis zum Jahr 2017/2018 schrittweise aus. Es wird beginnend mit dem Schuljahr 2015/16 durch das landesweite Nachfolge-Programm JeKits abgelöst. Die Gemeinde Bönen hat für das JeKits-Programm den Schwerpunkt Instrumente gewählt, in deren Mittelpunkt das Instrumentalspiel in der Gruppe steht.

 

 

 

Teilnahmemöglichkeit

Alle Erstklässler nehmen kostenlos am Programm teil. Im zweiten Schuljahr wird ein monatlicher Elternbeitrag erforderlich. Dieser beträgt für die JeKits Kinder monatlich 23,00 €. Für die noch bis 2017/2018 teilnehmenden Kinder im JeKi Unterricht drei und vier 35,00 € monatlich.

Die Teilnahme am Instrumentalunterricht ist freiwillig. Jedes teilnehmende Kind erhält im zweiten Schuljahr ein kostenloses Leihinstrument.

Die Gemeinde Bönen bietet folgende Instrumente zur Auswahl:
Akkordeon, Saz, Blockflöte, Djembe, Trompete, Posaune, Keyboard, Horn, Querflöte, Geige, Cello und Gitarre.

Förderung

Für den Unterricht ab dem zweiten Schuljahr werden bei Bedarf Gebührenbefreiungen gewährt. Befreiungen werden gewährt für Empfänger von Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Wohngeld, BAföG und Leistungen nach Asylbewerberleistungsgesetz.

Entwicklung des Programms

Das Programm "Jedem Kind ein Instrument" wurde im Jahr 2007 von der Kulturstiftung des Bundes, dem Land Nordrhein-Westfalen und der Zukunftsstiftung Bildung in der GLS Treuhand e.V. unter Beteiligung der Kommunen des Ruhrgebiets, privater Förderer und der teilnehmenden Familien als Kooperationsprojekt der Kulturhauptstadt RUHR.2010 initiiert.

Seit dem Schuljahr 2011/12 wird "Jedem Kind ein Instrument" allein durch die Landesregierung Nordrhein-Westfalen gefördert.

Ab dem Schuljahr 2015/2016 steht das Nachfolgeprogramm "Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen - JeKits" ganz Nordrhein-Westfalen zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.jekits.de/ und im Kulturbüro der Gemeinde Bönen.

Informationsbox

Ansprechpartner/in

Ulrike Driftmeier

 

Kontakt

Fon 0 23 83 / 933 250

Fax 0 23 83 / 933 119

E-Mail Ulrike.Driftmeier@boenen.de

 

Adresse

Fritz-Husemann-Straße 13, 59199 Bönen

Dienstgebäude II, Zimmer 103

 

Sprechzeiten

Montag bis Freitag von 08.30 Uhr bis 12.30 Uhr