Bundestagswahl 2017 - Versand der Wahlbenachrichtigungskarten und Start der Briefwahl

Das Briefwahlbüro der Gemeinde Bönen ist ab dem 29. August 2017 geöffnet. Die Unterlagen können auch online beantragt werden.

Anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl am 24. September 2017 wurde von der Gemeindeverwaltung das Wählerverzeichnis aufgestellt. Alle im Melderegister erfassten Wahlberechtigten sind dabei in das Wählerverzeichnis eingetragen worden.

Wahlberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, seit dem 24. Juni 2017 im Wahlgebiet wohnen und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. 

In Bönen umfasst das Wählerverzeichnis aktuell 13.545 wahlberechtigte Personen, für die bereits die Wahlbenachrichtigungskarten gedruckt wurden und voraussichtlich ab dem 29. August zugestellt werden. Der Wahlbenachrichtigung kann u.a. das zuständige Wahllokal entnommen werden.

Aufgrund der hohen Auftragslage beim externen Druckdienstleister werden die Wahlbenachrichtigungskarten voraussichtlich erst in der 35. Kalenderwoche (insbesondere am 29. und 30. August) in Bönen zugestellt.

Hierbei kommt es erfahrungsgemäß in einigen Fällen vor, dass z.B. Ehepaare ihre Karten nicht am selben Tag erhalten. Die Zustellung der Karte des Ehepartners oder Mitbewohners folgt dann in der Regel einen Tag später.

Bis zum 3. September sollten die Karten bei den Wahlberechtigten angekommen sein. Wer bis dahin keine Post erhalten hat, setzt sich bitte mit dem Wahlamt der Gemeinde in Verbindung.

 

Für Wahlberechtigte, die am Wahltag das Wahllokal nicht aufsuchen können und deshalb an der Briefwahl teilnehmen möchten, ist auf der Rückseite der Karte ein Briefwahlantrag abgedruckt. 

Wer seine Briefwahlunterlagen persönlich abholen oder direkt vor Ort wählen möchte, hat die Möglichkeit, das Briefwahlbüro der Gemeinde Bönen zu besuchen.

Das Briefwahlbüro befindet sich im Bürgerbüro der Gemeinde Bönen und ist ab dem 29. August von montags bis freitags, von 8:30 bis 12.30 Uhr geöffnet. Des Weiteren ist das Briefwahlbüro montags, dienstags und donnerstags von 13.30 Uhr bis 15.30 Uhr erreichbar.

Wer Briefwahlunterlagen für eine dritte Person (z.B. Ehepartner) mitnehmen möchte, muss eine entsprechende Vollmacht vorweisen, die sich ebenfalls auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte befindet.

Weiterhin besteht ab dem 29. August 2017 bis zum 18. September 2017 die Möglichkeit, die Briefwahlunterlagen online zu beantragen. Nach der Bearbeitung erhalten Sie die Unterlagen per Post.

Bei Fragen stehen Herr Albrecht und Herr Pieper vom Wahlamt der Gemeinde Bönen unter der Rufnummer 0 23 83 / 933 107 oder 0 23 83 / 933 108 gern zur Verfügung.