Landtagswahl 2017 - Versand der Wahlbenachrichtigungskarten und Start der Briefwahl

Briefwahlbüro der Gemeinde Bönen ist ab dem 20. April 2017 geöffnet.

Anlässlich der bevorstehenden Landtagswahl 2017 wurde von der Gemeindeverwaltung das Wählerverzeichnis aufgestellt. Alle im Melderegister erfassten Wahlberechtigten sind dabei in das Wählerverzeichnis eingetragen worden.

Wahlberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger ab 18 Jahren, die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, mindestens seit dem 16. Tag vor der Wahl in Nordrhein-Westfalen ihre Wohnung haben und nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sind. 

In Bönen umfasst das Wählerverzeichnis aktuell 13.549 wahlberechtigte Personen, für die bereits die Wahlbenachrichtigungskarten gedruckt wurden und voraussichtlich ab dem 20. April 2017 zugestellt werden. Der Wahlbenachrichtigung kann u.a. das zuständige Wahllokal entnommen werden.

Für Wahlberechtigte, die am Wahltag das Wahllokal nicht aufsuchen können und deshalb an der Briefwahl teilnehmen möchten, ist auf der Rückseite der Karte ein Briefwahlantrag abgedruckt. 

Über das Online-Antragsformular können Briefwahlunterlagen auch online beantragt werden. Das Wahlamt sendet die Briefwahlunterlagen kurzfristig per Post zu.

Für Wahlberechtigte, die ihre Briefwahlunterlagen persönlich abholen oder direkt vor Ort wählen möchten, wird das Wahlamt ein Briefwahlbüro einrichten. 

Das Briefwahlbüro befindet sich im Bürgerbüro der Gemeinde Bönen und ist ab dem 20. April von montags bis freitags, von 8:30 bis 12.30 Uhr geöffnet. Des Weiteren ist das Briefwahlbüro montags und dienstags von 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr und donnerstags bis 18.00 Uhr erreichbar.

Wer Briefwahlunterlagen für eine dritte Person (z.B. Ehepartner) mitnehmen möchte, muss eine entsprechende Vollmacht vorweisen, die sich ebenfalls auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte befindet.

Bei Fragen stehen Herr Albrecht und Herr Pieper vom Wahlamt der Gemeinde Bönen unter der Rufnummer 0 23 83 / 933 107 oder
0 23 83 / 933 108 gern zur Verfügung.